Das Wichtigste zuerst

Damit Sie schnell zum Ziel kommen, haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Servicebereiche zusammengestellt.

Aktuelles

Bereits in wenigen Jahren könnte das flächendeckende Netz an zahnärztlichen Praxen im Land deutliche Lücken aufweisen - die Ruhestandswelle rollt an. Die KZV LSA beschreitet in Sachen Sicherstellung deshalb neue Wege.

In Sachsen-Anhalt sind im Zuge der 9. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung Kitas und Schulen bis 31. Januar 2021 geschlossen. Es erfolgt eine Notbetreuung für betreuungspflichtige Kinder bis 12 Jahren.

Mit der heute vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossenen PAR-Richtlinie wird ab dem 1. Juli 2021 die vertragszahnärztliche Parodontitistherapie erweitert.

 

Seit dem 2. Dezember 2020 gilt die neue Coronavirus-Testverordnung. Was ändert sich damit für Zahnärztinnen und Zahnärzte?

Die KZBV und der GKV-Spitzenverband haben sich für 2021 auf eine Anhebung des Punktwertes für Zahnersatz und Zahnkronen von 2,53 Prozent geeinigt. Die Steigerung gilt bundesweit.

Ende November kam die KZV-Vertreterversammlung zu ihrer Herbstsitzung zusammen. Themen unter anderem: Sicherstellung und Nachwuchsarbeit, Pandemie-Bewältigung und TI-Fahrplan.

Unter welchen Rahmenbedingungen arbeiten Vertragszahnärztinnen und -zahnärzte? Teilnahmefrist am Zahnärzte-Praxis-Panel (ZäPP) bis 31. Januar 2021 verlängert!

Sprechstunde „Praxislotse“

Unser Beratungsangebot für alle Berufsanfänger und Zahnärzte

Die KZV Sachsen-Anhalt möchte Berufsanfängern und allen Zahnärztinnen und Zahnärzten, die sich oder ihre Praxis verändern oder optimieren möchten, beratend zur Seite stehen. Deswegen wurde ein neuer Beratungsservice ins Leben gerufen, der eine Erstberatung für alle grundlegenden Fragen ermöglicht und bei Bedarf fachkundige Ansprechpartner benennt, die in konkreten Belangen weiterhelfen können.