Datenschutzerklärung

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KZV LSA)
Doctor-Eisenbart-Ring 1
39104 Magdeburg

Internetseite: www.kzv-lsa.de
E-Mail: info@kzv-lsa.de

Die KZV Sachsen-Anhalt ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch Dr. Jochen Schmidt, Vorsitzender des Vorstandes der KZV Sachsen-Anhalt und Dr. Bernd Hübenthal, stellvertretender Vorsitzender der KZV Sachsen-Anhalt.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der KZV Sachsen-Anhalt

Datenschutzbeauftragter der KZV Sachsen-Anhalt
Doctor-Eisenbart-Ring 1, 39120 Magdeburg

Mitgliederinformation gemäß Art. 13 DSGVO

Weitere Informationen über die erhobenen bzw. verarbeiteten Daten durch die KZV Sachsen-Anhalt im Rahmen der Erfüllung ihrer gesetzlich definierten Aufgaben finden Sie in der folgenden Mitgliederinformation.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage (Art. 6, Abs. 1c DS-GVO)?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (z. B. Art. 6 und Art. 9 DS-GVO), dem Landes- und Bundesdatenschutzgesetz (z. B. § 22 BDSG) und dem Sozialgesetzbuch, entsprechend des 10. Kapitels des Sozialgesetzbuches V (SGB V), vor allem §§ 285ff , 294ff und 299 SGB V.

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO)
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt zur Sicherstellung der vertragszahnärztlichen Versorgung sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung erforderlichen Tätigkeiten.
  • Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
    Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten.
  • Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO)
    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

    Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der KZV Sachsen-Anhalt erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nur, soweit gesetzliche Regelungen und Verträge, die zur Erfüllung der Aufgaben der KZV notwendig sind, bestehen. Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten.
Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.
 

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Verarbeitung oder zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Nach Wegfall des Verarbeitungszwecks werden Ihre Daten gesperrt oder gelöscht. Sofern darüber hinaus gesetzliche Pflichten zur Speicherung bestehen, sperren oder löschen wir Ihre Daten mit Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach dem § 630 (Patientenrechtegesetz) des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 10 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Datenverarbeitung

Bereitstellung der Webseite und Erstellung Logfiles

Bei jedem Aufruf und jeder Nutzung dieser Webseite werden Daten und Informationen erfasst. Diese Daten und Informationen werden in Logfiles der Server gespeichert. Erfasst werden können:

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Inhalt der Anforderung
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
Browsertyp
Sprache und Version der Browsersoftware
Betriebssystem

Dies ist technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzeigen zu können. Wir nutzen die Daten auch, um die Sicherheit und Stabilität unserer Website zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Erhebung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist erforderlich, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers/der Nutzerin zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers/der Nutzerin für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Webseite, zur Optimierung der Inhalte der Webseite sowie zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Verwendung von Cookies

Wie fast alle Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“.

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen. Die Verwendung von Cookies dient aber wie im Falle von Server-Logfiles auch der Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website insbesondere des zugriffgeschützten Mitgliederbereiches.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen.

Der Einsatz und die Löschung von Cookies können durch Einstellungen im Browser reguliert werden. Bitte beachten Sie aber, dass einzelne Funktionen unserer Website nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.

Bestimmte Cookies werden bereits gesetzt, sobald Sie unsere Website betreten. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden Sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen Ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden.

Wir weisen aber nochmals darauf hin, dass einzelne Funktionen unserer Website nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.

Registrierung auf unserer Webseite

Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sind Sie bei uns registriert, können Sie auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur registrierten Nutzern anbieten.

Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Anfang dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit in regelmäßigen Abständen. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Social Media

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Mitgliedern, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch die jeweiligen Anbieter zu gewährleisten.

  • Instagram - ein Dienst der Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA
  • Twitter - der von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA („Twitter“) betrieben wird
  • Facebook - das von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park betrieben wird

Die Verweise sind im Rahmen unseres Internetauftritts durch ein Logo kenntlich gemacht und lediglich als Link eingebunden. Nach dem Anklicken des entsprechenden Logos werden Sie auf die jeweilige Seite des Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an Instagram, Twitter oder Facebook übertragen.
Durch die Nutzung der Dienste können Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an einen Server von Instagram, Twitter oder Facebook in den USA übertragen und dort gespeichert werden.
Zweck und Umfang der Datenerhebung durch diese Dienste sowie die dortige weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten wie auch Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre können Sie den folgenden Datenschutzhinweisen entnehmen:

Übermittlungen in Drittländer

Grundsätzlich erfolgt keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Drittländer durch die KZV Sachsen-Anhalt.
Sofern wir Daten in einem Drittland, d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Vimeo

Auf unserer Website sind Plugins des Videoportals Vimeo der Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA eingebunden. Mittels des Plugins können wir Video-Inhalte, welche wir auf Vimeo veröffentlicht haben, auch auf dieser Website einbinden.
Wenn Sie eine Seite unserer Internetpräsenz aufrufen, auf welcher ein Vimeo-Video eingebettet ist, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Seite dargestellt. An den Vimeo-Server wird übermittelt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Sofern Sie in ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, ordnet Vimeo die Informationen Ihrem Benutzerkonto zu. Aktivieren Sie ein Plugin auf unserer Internetpräsenz, z.B. durch Betätigen des Start-Buttons eines Videos oder Hinterlassen eines Kommentars, werden diese Informationen Ihrem Account bei Vimeo zugeordnet. Dies können Sie durch Ausloggen aus Ihrem Vimeo-Account vor der Nutzung des Plugins verhindern.
Durch die Nutzung von Vimeo können Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an einen Server von Vimeo in den USA übertragen und dort gespeichert werden.
Wenn Sie die Nutzung von Cookies nicht wünschen, haben Sie die Möglichkeit, durch veränderte Browsereinstellungen sowie unter Nutzung von entsprechenden Browser Erweiterungen (Add-ons) das Ablegen von Cookies zu blockieren bzw. gespeicherte Cookies zu entfernen (vgl. Punkt A.2.).
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter: https://vimeo.com/privacy.

Microsoft Teams

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten, die zur Nutzung von Microsoft Teams erforderlich sind. Wir nutzen Microsoft Teams als Kommunikationsplattform, um Audio- und Videokonferenzen, Online-Präsentationen sowie Schulungen in Gruppen oder Einzel-Meetings durchzuführen.
Microsoft Teams ist ein Service der Microsoft Ireland Operations, Ltd. und Teil der Cloud Anwendung Office 365, für welches ein Nutzerkonto erstellt werden muss. Bei Datenverarbeitungen auf externen Cloudservern liegt die Hoheit über die Daten nicht bei der KZV Sachsen-Anhalt, sondern bei Microsoft. Mit dem Unternehmen hat die KZV einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen sowie EU-Standard-Vertragsklauseln vereinbart. Microsoft garantiert der KZV, dass sich der Standort der Server in Europa befindet. Allerdings behält sich Microsoft vor, Ihre personenbezogenen Daten an weltweit agierende Unterauftragsverarbeiter zu übermitteln. Microsoft schließt seinerseits mit den Unterauftragsverarbeitern Verträge, die ein angemessenes Datenschutzniveau garantieren sollen. Gleichfalls behält sich Microsoft vor Kundendaten zu eigenen Geschäftszwecken zu verarbeiten.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung von Microsoft finden Sie im MS Trust Center MS Trust Center und der MS Datenschutzerklärung.

Bei Nutzung der Microsoft Webanwendungen bzw. der Mobile App kann es zur ausführlichen Analyse des Nutzerverhaltens über Cookies und Java-Skripte kommen.
Sofern die Internetseite von „Microsoft Teams“ aufgerufen wird, ist der Anbieter von „Microsoft Teams“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Microsoft Teams“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Microsoft Teams“ herunterzuladen.
Wenn die „Microsoft Teams“-App nicht genutzt werden soll, kann „Microsoft Teams“ auch über einen Browser genutzt werden. Der Dienst wird dann insoweit auch über die Website von „Microsoft Teams“ erbracht.
Bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt auch davon ab, welche Angaben vor oder/und während der Nutzung (Konferenz, Präsentation, Schulung) gemacht werden.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: wie Anzeigename („Display Name“), E-Mail-Adresse, Profilbild, bevorzugte Sprache.

Meeting-Metadaten: wie Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummer, Ort.

Text-, Audio- und Videodaten: Es besteht die Möglichkeit eine Chat-Funktion zu nutzen. Insoweit werden die getätigten Texteingaben verarbeitet, um diese bei der Nutzung anzuzeigen oder auch um eine Lesebestätigung anzuzeigen.

Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer der Nutzung die Daten vom Mikrofon des genutzten Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Die Kamera oder das Mikrofon kann jederzeit selbst über die „Microsoft-Teams“-Applikation abgeschaltet oder stummgestellt werden.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit der Bildschirmfreigabe, in diesem Fall werden sämtliche Inhalte des entsprechend freigegebenen Bildschirms angezeigt.

Bei der Erstellung eines Nutzerkontos, zur Anzeige des Nutzerstatus: zum Beispiel die E-Mail-Adresse, Passwort, Zugehörigkeit zu Teams, Rollen und Rechte. In diesem Zusammenhang stehen erweiterte Funktionen zur Verfügung, die eine entsprechende Datenverarbeitung auslösen, wie durch Hochladen geteilter Dateien, erstellte Kalendereinträge, Status von Aufgaben (zugewiesen, abgegeben, Fälligkeit, Rückmeldung), in Word, Excel, PowerPoint und OneNote erstellte und bearbeitete Inhalte, Eingaben bei Umfragen, technische Nutzungsdaten zur Bereitstellung der Funktionalitäten und Sicherheit von „Microsoft Teams“ und in „Microsoft Teams“ integrierte Funktionen.

Während der Nutzung (Konferenz, Präsentation, Schulung) werden mit Ihrer Zustimmung möglicherweise zusätzliche Daten erhoben, um Sie über weitere Kommunikationswege in Verbindung mit dem Nutzungs-Zweck ansprechen zu können (wie per E-Mail, Post).

Auf alle in „Microsoft Teams“ durch Nutzer eingestellten Dateien, Inhalte und Kommentare haben jeweils die Personen Zugriff, mit denen sie geteilt werden. Das können Einzelpersonen sein oder Mitglieder eines Teams oder Channels in einem Team. Alle Teilnehmer beispielsweise einer Videokonferenz haben Zugriff im Sinne von Sehen, Hören und Lesen auf Inhalte der Videokonferenz, Chats, geteilte Dateien und Bildschirmfreigaben. In einem Chat haben alle Teilnehmer Zugriff auf eingegebene Inhalte und geteilte Dateien.
Die Chatinhalte werden bei der Verwendung von Microsoft Teams protokolliert. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Wenn die KZV während der Nutzung eine Aufzeichnung anfertigen möchte, werden wir Ihnen das vorab transparent mitteilen und diese nur bei einer Zustimmung durchführen.
Zusätzlich erhobene Daten werden KZV intern nur beschränkt auf das erforderliche Maß und den erforderlichen Personenkreis verwendet.

Speicherdauer und Löschung der Daten

Die Speicherung von Daten, welche zur Bereitstellung eines möglichen Nutzerkontos verarbeitet werden, sowie erstellte und geteilte Inhalte, Kommentare, Chat-Nachrichten, Sprachnachrichten zugewiesene, bearbeitete und abgegebene Inhalte und Kalendereinträge, endet, sobald das Verhältnis zwischen dem Nutzer und der KZV beendet ist (wie Verlassen des Unternehmens, Beendigung der Geschäftsbeziehung), er seine Einwilligung ganz oder in Teilen widerruft oder einer Verarbeitung widerspricht.

Gespeicherte Ton- und Bilddaten von Audio- und Videoaufnahmen werden von der KZV Sachsen-Anhalt für die Dauer der Notwendigkeit für den jeweiligen Zweck (wie ein Projekt) gespeichert. Die Löschung aus den Systemen von Microsoft ist vom Zeitpunkt der Löschung eines Kontos oder von Inhalten durch das Unternehmen nach 90 Tagen abgeschlossen. Selbiger Zeitraum gilt auch für die Löschung von Dateien durch den Nutzer selbst.
Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der KZV Sachsen-Anhalt verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Microsoft Teams“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Nutzung von „Microsoft Teams“ für eine effizientere und einfachere Zusammenarbeit in der KZV.
Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Nutzung (Konferenzen, Präsentationen, Schulungen) im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt wird.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Hier besteht unser berechtigtes Interesse an der effektiven Durchführung von Konferenzen, Präsentationen und Schulungen.

Rechte der betroffenen Personen

Diese Rechte haben Sie:

  • Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.
  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
  • Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  • Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
  • Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Widerspruchsrecht: Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung an die für die KZV Sachsen-Anhalt zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden:

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Leiterstraße 9
39104 Magdeburg

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z. B. Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/).

Hauptsitz von Google (und der Google-Server): Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier:
https://www.google.com/policies/privacy/

Opt-Out:
https://adssettings.google.com/authenticated