Aktuelle Informationen

WICHTIGE Informationen zum Konnektor-UPDATE für NFDM und eMP

Zur Zeit bietet nur die Firma CGM dieses Konnektor-UPDATE an. Die Förderung für dieses UPDATE wird mit 530 Euro refinanziert. Das Formular zur Refinanzierung finden Sie unter Formulare TI.

Formulare TI

 

Die Beantragung eines neuen elektronischen Heilberufsausweises (eHBA G2) ist im Moment nicht zwingend notwendig, da die neuen Fachanwendungen auch mit dem jetzigen eHBA funktionieren.

 

 

Mehr

Erster E-Health-Konnektor zugelassen

Die Firma CompuGroup Medical (CGM) hat als erster Hersteller das Zulassungsverfahren für sein Konnektor-update erfolgreich absolviert. Über dieses UPDATE wird aus dem bisher zugelassenen VSDM-Konnektor ein E-HEALTH Konnektor. Das Gerät muss nicht ausgetauscht werden. Laut Grundsatzfinanzierungsvereinbarung besteht ein Anspruch auf Erstattung der Pauschalen, sobald das E-HEALTH-Update für den Konnektor eingespielt ist.

Mehr

Konnektoren ohne Update ab 19.07.2020 im "kritischen Betriebszustand"

Am 27. Mai 2020 meldete die gematik eine Störung in der TI. Am 3. Juli 2020 waren dann ca. 66.000 von rund 80.000 täglich am Update-Server der TI (KSR) erfassten betroffenen Konnektoren wieder online. Den übrigen 14.000 Praxen droht, sollte ihren Konnektoren nicht bis zum 19. Juli 2020 die aktuelle TSL eingespielt werden, die Sperrung der Konnektoren.

Mehr

Warnung vor gefälschten Rechnungen für Atemschutzmasken

Die KZBV wurde über das BMG informiert, dass es Fälle von offensichtlich gefälschten Rechnungen zur Abrechnung ohne Veranlassung gelieferter Atemschutzmasken gegeben hat. Konkret wurde von zwei Fällen (einer in Bonn, einer in Berlin) berichtet, bei denen als Absender eine Alex Capital GmbH aus Neustadt anlässlich der Lieferung von Paketen mit jeweils 300 Einweg-Atemschutzmasken Rechnungen an Praxen verschickt hatte, ohne dass es zuvor eine entsprechende Bestellung durch die angeschriebene Praxis gegeben hatte. Auf der Rechnung wurde zudem, was die Fälschung ersichtlich machte, das BMG ohne dessen Kenntnis und Zustimmung als Partner bezeichnet und das Logo des Ministeriums verwendet.

Mehr

Aktuelle Störung Versichertenstammdatendienst

Der Online-Abgleich der Versichertenstammdaten funktioniert derzeit in vielen medizinischen Einrichtungen nicht

Mehr

Sachsen-Anhalts Zahnärztinnen und Zahnärzte entscheiden über COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung

Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung am 27.05.2020 entschieden die 29 Mitglieder der Vertreterversammlung der KZV Sachsen-Anhalt einstimmig über die COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung.

Mehr

DGAZ-Stellungnahme zur zahnärztlichen Behandlung Pflegebedürftiger

Die Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin e.V. (DGAZ) hat am 18. Mai 2020 eine weitere Stellungnahme zur zahnärztlichen Behandlung von Pflegebedürftigen veröffentlicht. 

Mehr

Hilfe für Zahnarztpraxen bleibt aus – jede vierte Praxis in Sachsen-Anhalt bedroht

Mit großer Enttäuschung haben die zahnärztlichen Körperschaften in Sachsen-Anhalt auf die am 4. Mai 2020 veröffentlichte COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung des Bundesgesundheitsministeriums reagiert. Diese sieht statt eines Rettungsschirmes nur noch kurzfristige Liquiditätshilfen für Zahnarztpraxen vor, die vollständig zurückgezahlt werden müssen. Jede vierte Praxis im Land sieht sich bereits perspektivisch von Insolvenz bedroht.

Mehr