Aktuelle Informationen

Hilfe für Zahnarztpraxen bleibt aus – jede vierte Praxis in Sachsen-Anhalt bedroht

Mit großer Enttäuschung haben die zahnärztlichen Körperschaften in Sachsen-Anhalt auf die am 4. Mai 2020 veröffentlichte COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung des Bundesgesundheitsministeriums reagiert. Diese sieht statt eines Rettungsschirmes nur noch kurzfristige Liquiditätshilfen für Zahnarztpraxen vor, die vollständig zurückgezahlt werden müssen. Jede vierte Praxis im Land sieht sich bereits perspektivisch von Insolvenz bedroht.

Mehr

Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt rät zu regelmäßigen Zahnarztbesuchen

Der alljährliche Besuch beim Hauszahnarzt oder bei der Hauszahnärztin erhält die Mundgesundheit und sichert Patienten eine höhere Lebensqualität - daran hat sich auch in Zeiten der Corona-Pandemie nichts geändert: Zahnarzttermine sollten nach wie vor wahrgenommen werden.

Mehr

Pressemitteilung der KZBV: "Fünf vor zwölf für den Erhalt zahnärztlicher Versorgungsstrukturen"

Die ursprüngliche Form des geplanten Schutzschirms für Zahnarztpraxen ist nicht wiederzuerkennen. Es droht eine Gefährdung der zahnärztlichen Versorgungsstrukturen - hier die Stellungnahme der KZBV und der Appell der KZV Sachsen-Anhalt an die Landespolitik.

Mehr

Kein reger Austausch untereinander, keine Fortbildung, kein Blick hinter die Kulissen und kein leckeres Buffet

Aufgrund der aktuellen Lage und der momentanen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung müssen wir schweren Herzens unseren geplanten Tag der offenen Tür, am 10.06.2020 in der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt, absagen.Die vorübergehenden Kontaktbeschränkungen, sowie die Anordnungen für Versammlungen, Zusammenkünfte und Ansammlungen veranlassen uns diesen Schritt zu gehen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und gehen fest davon aus, dass wir einen umso schöneren und herzlicheren Tag der offenen Tür im nächsten Jahr stattfinden lassen können.

 

Mehr

Stellungnahme der KZBV zum Entwurf der SARS-CoV-2-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung

Die Verordnung leistet einen wichtigen Beitrag, um die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Zahnarztpraxen zu sichern, Insolvenzen zu verhindern und über die SARS-CoV-2-Epidemie hinaus Versorgungsstrukturen zu erhalten. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Praxen in 2020 trotz der vorgesehenen Maßnahmen ganz erhebliche Umsatzeinbrüche verzeichnen werden.

Mehr

Was tun, wenn man keine E-Mails der KZV empfängt?

Um Ihnen in Zeiten der Corona-Krise Hinweise möglichst tagesaktuell zu übermitteln, informieren wir Sie laufend über Rundmails. Einzelne Praxen haben uns mitgeteilt, dass diese Mails nicht bei ihnen angekommen sind. Hierfür könnte es mehrere Ursachen geben. Hier ein paar Tipps.

Mehr

Ablaufschema zur Überweisung in Schwerpunktpraxen und Notfallkliniken

Die zahnmedizinische Notfallbehandlung von Personen in Quarantäne oder mit bestätigter SARS-CoV-2-Infektion erfolgt in speziell ausgestatteten Kliniken und Schwerpunktpraxen. Um Ihnen den Entscheidungs- und Überweisungsprozess weitestgehend zu vereinfachen, stellen wir Ihnen ein Ablaufschema zur Verfügung.

Ablaufschema

Mehr

Corona-Soforthilfe bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Die Covid 19-Pandemie hat insbesondere zu einer massiven Gefährdung der wirtschaftlichen Existenz für Soloselbstständige, Angehörige freier Berufe und kleinere Unternehmen geführt. Mit dem Programm "Sachsen-Anhalt ZUKUNFT - Die Corona-Soforthilfe" unterstützen der Bund und das Land Sachsen-Anhalt bei der Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen. Die Finanzhilfe soll zur Existenzsicherung und zur Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit dienen.

Mehr